Wärme-Kraft-Kopplung: Stromkonzerne sind gefordert

Der Atomausstieg ohne Import von Kohlestrom erfordert vor allem im Winter den Einsatz von Wärme-Kraft-Kopplungs-Anlagen.Eine Form der dezentralen Stromerzeugung hat sich mit der Wärme-Kraft-Kopplung etabliert, bei der aus der gleichen Energiequelle gleichzeitig sowohl Wärme als auch Strom gewonnen werden können, was den Wirkungsgrad der eingesetzten Brennstoffe beträchtlich erhöht. 

zum vollständigen Artikel

Quelle: www.infosperber.ch

 

Numero di emergenza
+41 52 320 00 02

Centrale
+41 52 320 00 00